Ein historischer Tag in Unterägeri – 150 Jahre Gemeindejubiläum

Am Sonntag, 16. Juni 2024 feierte Unterägeri ein historisches Jubiläum: 150 Jahre seit der Aufteilung in Einwohnergemeinde, Bürgergemeinde und Katholische Kirchgemeinde. Der Anlass auf dem Dorfplatz war ein voller Erfolg und zog zahlreiche Besucherinnen und Besucher an.

Die Jubiläumsfeier begann mit einem stimmungsvollen Festgottesdienst in der Pfarrkirche. Bei ersten Sonnenstrahlen und in historischen Gewändern begrüsste der Gemeinderat anschliessend die Bevölkerung zur Landsgemeinde auf dem Dorfplatz Unterägeri. Auch die Mitglieder des Bürgergemeinderates und des Kirchgemeinderates zeigten sich dem historischen Anlass entsprechend authentisch gekleidet. Die Landsgemeinde war ein zentraler Bestandteil der Feierlichkeiten und erlebte eine Rekordbeteiligung: 1110 Stimmberechtigte nahmen teil. Bis am Mittag waren die Rechnung 2023, drei Sachgeschäfte sowie zwei Motionen fertig behandelt.

Im Anschluss an die Landsgemeinde luden die drei Gemeinden bei herrlich warmem Wetter zum Mittagessen ein. Die Bevölkerung folgte der Einladung mit Begeisterung und genoss die verschiedenen kulinarischen Angebote.

Den Auftakt zum Unterhaltungsprogramm am Nachmittag bot die Musikschule Unterägeri, die mit verschiedenen Ensembles für die passende Umrahmung des Festes sorgte. Durch das Programm führte die charmante Moderatorin Sophie Müller, die gekonnt durch die Darbietungen führte und interessante Interviews mit den drei Präsidenten führte. Gleich zwei Quartette begeisterten das Publikum: das Cigar Quartett aus dem Ägerital und das schweizweit bekannte quartett waschächt sorgten für beste Stimmung in Unterägeri.

Den fulminanten Abschluss machte die Comedy-Acapella-Gruppe BLISS, die vor rund 1'000 Zuschauenden eine eindrückliche Show präsentierte. Der gelungene Auftritt bei herrlichem Sonnenuntergang sorgte für ausgelassene Stimmung und bildete den gebührenden Abschluss eines unvergesslichen Festtages.

Fotograf: Andy Busslinger